Dezember 12

Abseits von allem – Tag 4,5 und 6

Manch einer wird denken „OH gleich 3 Tage auf einmal? Ist denn heute schon Weihnachten?“

Es liegt eher daran, das an den letzten Tagen dieser „Unternehmung“ nicht wirklich viel passiert ist, und somit keine 3 Einzeleinträge Sinn machen. Daher fasse ich die Tage und das Fazit daraus in einen Beitrag zusammen.

Wie schon erwähnt war nicht viel passiert an den 3 Tagen, außer das meine Sehnsucht nach meiner kleinen Familie immer größer wurde und ich angefangen hatte Stunden zu zählen. Obwohl ich täglich unterwegs war um das eine oder andere schöne Bild zu machen, ging ich in den meisten Fällen leer aus. Entweder bin ich wirklich unfähig dafür oder es war schlichtweg Pech.

Die Unternehmung fing damit an, das ich etwas verloren gegangenes wieder finden wollte, und manch einer fragt sich nun „Ja Mensch komm zu Potte, hast du es gefunden?“ Und ich muss sagen, leider nein. Die Ernüchterung darüber war ziemlich groß und die Enttäuschung darüber noch mehr.

Was ist also so gesehen das Fazit von dem ganzen? Für mich ist das Fazit, das Aufgeben manchmal nicht falsch ist, denn es eröffnet die Chance für etwas neues vielleicht sogar etwas besseres. Oder es eröffnet die Möglichkeit eines Neustarts. Was dafür für mich zutrifft, wird die Zukunft zeigen. Ich für meinen Teil bin froh, wenn 2015 zu Ende ist. Kommen noch Weihnachten und Neujahr, auf die ich mich in diesem Jahr so gar nicht freue.

Aber damit es war zu gucken gibt, hier noch ein paar Bilder die „erträglich“ geworden sind.

 

DSC_0036 DSC_0039 DSC_0041 DSC_0028



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht12/12/2015 von StefanBasen in Kategorie "Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.